Logo Netzwerk Stadt Landschaft NSL
Logo ETH Zürich

 
/// AKTUELL / ARCHIV / DIE SCHWEIZ PLANT

Die Schweiz plant

4. bis 25. Oktober 2017 | Ausstellung in Rapperswil

Die Ausstellung beleuchtet den langen und oftmals steinigen Weg zur «Raumplanung Schweiz» und setzt sich mit den Motivationen der Raum- planungspioniere, mit den soziopolitischen Hintergründen, der räumlichen Entwicklung des Landes und der Institutionalisierung der Raumplanung auseinander.

Der Wille zum Schutz der Landschaft veranlasste in den 1930er Jahren einzelne Vertreter der kulturpolitischen Elite, sich für den Aufbau einer schweizerischen Landesplanung zu engagieren. Diese Pioniere setzten sich für den Erhalt von fruchtbaren Ackerböden, für die Abwehr von Naturgefahren und gegen Gewässerverschmutzung ein. Ihr erklärtes Ziel war es, die planlose Zersiedelung zu stoppen und eine Trennung von Siedlungsgebiet und Nichtsiedlungsgebiet zu erreichen.

Zahlreiche Dokumente, die in dieser Ausstellung gezeigt werden, stammen aus den Beständen der seit 2000 bestehenden Sammlung Raumplanung des NSL-Archivs (gta Archiv der ETH Zürich). Zudem wird eine vielfältige Auswahl von Filmdokumenten aus unterschiedlichen Beständen präsentiert. Die Ausstellung möchte Interessierten aus der Fachwelt wie auch der breiten Öffentlichkeit den Blick auf die Raumplanung Schweiz eröffnen.

Organisation
Netzwerk Stadt und Landschaft (NSL) und
HSR Hochschule für Technik Rapperswil, Studiengang Raumplanung