Logo Netzwerk Stadt Landschaft NSL
Logo ETH Zürich

 
/// AKTUELL / ARCHIV / 3 X LANDSCHAFT AM ABEND

3 x Landschaft am Abend

11. Mai 2011, 18 Uhr | Vortragsreihe

ETH Hönggerberg | HIL H 40.9 (Foyer)

Vortrag mit anschliessender Diskussion.

Mittwoch, 9. März 2011
Die Landschaft der Farbe
Jörg Niederberger
Neben der Malerei ist der 1957 in Luzern geborene und an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf ausgebildete Jörg Niederberger immer wieder an einer direkten Verbindung zwischen Farbe und Raum als Umgebung von Menschen interessiert. So entwirft der Künstler Leinwände, die für einen bestimmten Raum konzipiert sind, wie beispielsweise das siebenteilige Flügelgemälde für die Kirche St. Josef in Gstaad; oder er entwickelt zusammen mit Architekten wie EM2N oder Daniele Marques Farbkonzepte für Wohnüberbauungen, Schulen und Kliniken. Was bedeuten Farbräume aber für den landschaftsarchitektonischen Zugang?

Freitag, 15. April 2011 | Beginn 15 Uhr
Politische Landschaften der Literatur
Martin Pollack
Martin Pollack war Redakteur des deutschen Nachrichtenmagazins Der Spiegel, unter anderem als Korrespondent in Wien und Warschau. Gleichzeitig publizierte er Essays und Übersetzungen polnischer Texte. Seit 1998 ist er als freier Autor und Übersetzer tätig. Seine Bücher dokumentieren zumeist Ereignisse in der näheren Vergangenheit, die in Vergessenheit geraten sind und verorten politische Ereignisse in konkreten Landschaften. Zahlreiche Preise, zuletzt: Georg Dehio-Buchpreis, Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung.

Mittwoch, 11. Mai 2011 | Beginn 18 Uhr
Die Landschaft Schinkels
Jörn Köppler
Jörn Köppler führt gemeinsam mit seiner Frau Annette Köppler-Türk das Architekturbüro «Köppler Türk Architekten» in Potsdam. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Architektur der Moderne, ihr möglicher Bedeutungsgehalt und dessen Übertragung in eine bauliche Form. In seiner im transcript-Verlag erschienen Dissertation «Sinn und Krise moderner Architektur» spielt die ästhetische Naturerfahrung eine wesentliche Rolle.

Organisation
Institut für Landschaftsarchitektur, Professur Christophe Girot,
Albert Kirchengast