Logo Netzwerk Stadt Landschaft NSL
Logo ETH Zürich
 

 

Geschätzte Leserinnen und Leser

Für unsere Lebensräume bedarf es nicht nur langfristiger Planung auf Gesetzesebene. Es mangelt auch an Expertinnen und Experten, die zukünftige Stadtentwicklungen, Landschaftsveränderungen, Verkehrsflüsse und ganze Lebensgebiete mit neuesten Methoden darstellen und mitgestalten können. Wir stellen fünf aktuelle Weiterbildungsmöglichkeiten am NSL vor, am 30. April ist Anmeldeschluss für die Master of Advanced Studies (MAS). Wir wünschen viel informatives Lesevergnügen!

Master of Advanced Studies ETH in Raumplanung

Landschaftsinitiative, Revision des Raumplanungsgesetzes, Zweitwohnungsinitiative zeigen die politische Aktualität der Raumplanungsthemen. Zentrales Anliegen ist eine nachhaltige Gestaltung und Nutzung unseres Lebensraumes. Aufgabe der in der Raumplanung tätigen Fachleute ist es, damit verbundene aktuelle und zukünftig bedeutsame Fragestellungen in Städten und Gemeinden, Regionen und auf nationaler Ebene zu klären und Lösungen samt dazugehöriger Prozesse zu gestalten. Dazu bietet das MAS in Raumplanung der ETH Zürich ein umfassendes und fundiertes universitäres Weiterbildungsangebot.

Mehr

MAS Landschaftsarchitektur: Landscape Architecture Design Simulation

Ziel des einjährigen «Master of Advanced Studies in Landschaftsarchitektur» (MAS LA) der Professur Girot ist die praxisorientierte Anwendung aktueller CAAD/CAAM Technologien im Bereich der grossmassstäblichen Landschaftsarchitektur. Die Integration aktueller Modellierungs- und Darstellungstechnologien als Analyse- und Entwurfsinstrument innerhalb der Landschaftsarchitektur stehen hierbei im Vordergrund. Dazu haben wir Pia Fricker, die Studienleiterin, befragt.

Mehr

MAS Urban Design – Mastering Urban Developments in Emerging Territories

The Master of Advanced Studies in Urban Design ETH is a research and design laboratory for testing new models for the pro-active development of emerging territories within today’s rapidly urbanizing world. The one-year post-graduate program is aiming at the formation of a new generation of design professionals—one equipped to deal with topics beyond the discipline exactly through a mastery of those things within its bounds.

Mehr

Diploma of Advanced Studies (DAS) in Verkehrsingenieurwesen

Der im Herbst 2013 zum zweiten Mal vom Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme (IVT) der ETH Zürich angebotene DAS Verkehrsingenieurwesen richtet sich an Fachleute, die ihre vorhandene Praxis auf dem Gebiet der Planung und des Betriebs von Verkehrsanlagen vertiefen und hinterfragen möchten. Dazu werden die neuesten Methoden und Ansätze der Verkehrsmodellierung vermittelt.

Mehr
Aktuelle Projekte

Doktorandenkolleg «Forschungslabor Raum»

Im März beginnt das zweite Internationale Doktorandenkolleg «Forschungslabor Raum» (2013 – 2016) zum Thema «Urbane Transformationslandschaften» mit der ersten Doktorandenwoche an der TU Wien. Im Mittelpunkt steht raumrelevantes Planen und Entwerfen auf wissenschaftlichem Niveau. Den Teilnehmenden wird die Möglichkeit eröffnet, sich im interdisziplinären und grenzüberschreitenden Austausch mit raumbedeutsamen Fragestellungen auseinanderzusetzen.

International conference «Thinking the Contemporary Landscape»

The conference «Thinking the Contemporary Landscape» organised by the Chair of Landscape Architecture of Christophe Girot and to be staged in Hanover on June 20-22, 2013 is looking for a critical debate about the contemporary intelligence of landscape at a time of relentless conceptual oscillation and uncertainty. Confirmed speakers are, among others: Barry Bergdoll, James Corner, Adriaan Geuze, Christophe Girot, Kristina Hill, Kathryn Gustafson, David Leatherbarrow, Saskia Sassen, Hille von Seggern, Charles Waldheim and Kongjian Yu. Facebook

Landschaft am Abend

Bereits seit fünf Semestern werden durch die Veranstaltungsreihe «Landschaft am Abend» externe Gäste mit ihren Themen an das Departement Architektur der ETH Zürich eingeladen. «Landschaft» bildet dabei nur den Rahmen für vielseitige Diskussionen, die von der «Farbe der Landschaft», über «Brueghels Landschaften als Palimpsest» bis zur «Ortsumgehungsstrasse» reichen. Auf der Webseite der Professur Girot sind die einzelnen Abende nun nachzuhören.

Publikationen Dezember 2012 bis Februar 2013

Auswahl

Angélil, Marc; Hehl, Rainer (2013): Cidade De Deus - City of God: working with informalized mass housing in Brazil. Ruby Press. Mehr
Rio de Janeiro serves as the inspiration and case study for this publication, a widely relevant study of the appropriation and customization of standardized mass housing over time.

Herz, Manuel (Hrsg.) (2012): From Camp to City. Refugee Camps of the Western Sahara. ETH Studio Basel; Lars Müller Publishers. Mehr
Das Thema von Flüchtlingslagern im Kontext von Stadtentwicklung und Architektur untersuchend, stellt das Buch eine intensive Dokumentation eines urbanen Grenzfalles sahrawischer Flüchtlingslager dar, die sich in der algerischen Wüste im Laufe von 35 Jahren verstetigt haben. Das Buch zeigt, wie die Lager als politisches Projekt verstanden werden können und welche Rolle Architektur und Planung dabei einnimmt.

Scherer, Milena (2013): Differences in cognition of public transport systems: Image and behavior towards urban public transport. Schriftenreihe des IVT, 162. Zürich: Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme, ETH Zürich. Mehr
Der Schienenbonus als Vermutung, dass verschiedene Verkehrsmittel diverse Nachfragewirkungen erzielen, kann mit dieser Dissertation für den Fall Bus und Tram in der Schweiz nicht bestätigt werden. Es ist zu erwarten, dass ein Bussystem bei gleichen Angebotsbedingungen die gleiche Nachfragewirkung erzielen kann wie ein Tram.

Weis, Claude; Axhausen, Kay W. (2012): Assessing changes in travel behaviour induced by modified travel times: A stated adaptation survey and modelling approach. In: disP, 48 (3) S.40-53. Mehr
Respondents to a stated adaptation survey were faced with scenarios in which their travel conditions were changed, and asked how the implied changes would affect their activity scheduling. The data was used to estimate models of adaptations, which yielded sparse reactions despite drastic changes in generalized costs imposed by the scenarios.

Eine vollständige Publikationsliste von Dezember 2012 bis Februar 2013 finden Sie hier.

Impressum

Redaktionsteam

Michael Contento, Institut für Städtebau
Claudia Gebert, Koordinationsstelle NSL, Chefredaktion
Lukas Küng, Institut für Städtebau
Dunja Richter, Institut für Landschaftsarchitektur
Bettina Weibel, Institut für Raum- und Landschaftsentwicklung
Christof Zöllig, Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme