Logo Netzwerk Stadt Landschaft NSL
Logo ETH Zürich
 

 

Geschätzte Leserinnen und Leser

Die Gestaltung unserer Zukunft mit automatisierten, autonomen Fahrzeugen; erschwingliche und angemessene Wohnmöglichkeiten, die von Kooperativen getragen werden; Stadtentwicklung, die mittels einer App für Lehre und Praxis simuliert wird und eine gelingende landwirtschaftliche Planung, weil alle lokalen Akteure ihre Visionen gemeinsam erarbeitet haben. Ob Ihnen diese Zukunftsaussichten rosig oder düster scheinen, überlassen wir gerne Ihnen, nach der Lektüre unseres NSL Newsletters. Wir wünschen viel informatives Lesevergnügen!

Autonome Fahrzeuge auf der Überholspur?

Die vierte industrielle Revolution, das heisst die Automatisierung der Arbeitswelt, rollt über uns hinweg. Auch und gerade im Transportsektor sind die Änderungen spürbar und noch lange nicht abgeschlossen. Schon heute sind neue Akteure im Markt, die mit Digitalisierung und Automatisierung traditionelle Strukturen unter Druck bringen – das vermutlich prominenteste Beispiel ist Uber. In nächster Zukunft werden mehr automatisierte Fahrzeuge erwartet, die in Verbindung mit Apps und Netzwerktechnologien ganz neue Dienstleistungen ermöglichen. Professor Kay Axhausens Gruppe «Verkehrsplanung» begleitet und untersucht diese Entwicklungen intensiv.
Mehr

The Future is (the Housing) Cooperative

The future of affordable and adequate housing is one of the most urgent global challenges. UN-Habitat estimates that from 2016 until the year 2030 close to 3 billion people will have to find new shelter, which would mean to complete approximately 4000 housing units per hour. When looking for ways how to achieve such numbers in an inclusive manner, cooperative organizations and cooperative housing could offer an array of tailor-made, affordable solutions.
Mehr

Urban Game: Action! On the Real City

Initiated in 2014, the Urban-Think Tank Chair is developing an urban game that aims to facilitate decision-making and design processes to understand complex, real-life urban transformations in cities worldwide. Part educational tool, part platform for scenario planning, the ongoing project supports a sustainable approach to urban development while incorporating principles of social design.
Mehr

Visionierung in der partizipativen Landschaftsentwicklung

Die mangelnde Akzeptanz von räumlichen Planungen resultiert oft aus der unzureichenden Integration relevanter lokaler Akteure, ihrer Bedürfnisse und Wünsche in Planungsprozesse. Durch die Weiterentwicklung der «Landwirtschaftlichen Planung» soll dieses Planungsinstrument des ländlichen Raumes insbesondere um einen Visionierungsprozess erweitert werden. Auf diese Weise werden Planungen auf eine gemeinsam getragene Basis der wünschenswerten Entwicklung abgestützt.
Mehr
Aktuelle Projekte

«Common Water – The Future of an Alpine Resource» - NSL Kolloquium am 21. Oktober 2017

Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Architektur, Politik und Wirtschaft diskutieren an dieser ganztägigen Veranstaltung über aktuelle und zukünftige Fragestellungen und Herausforderungen im Umgang mit der Ressource Wasser mit geografischem Fokus auf den alpinen Raum. Das Kolloqium wird begleitet von einer eintägigen Exkursion in das Morteratschgebiet am Freitag, 20. Oktober 2017. Weitere Informationen folgen demnächst. Sprache: englisch / deutsch. Anmeldungen an Claudia Gebert

Landschaft in einer neuen Dimension erleben

Mittels Laserscannern und Drohnen lassen sich 3D-Punktwolken der Landschaft erstellen. Diese virtuellen Realitäten ermöglichen einen überraschenden Blick auf die Landschaft von heute und morgen. An der Scientifica 2017 können Sie ausgestattet mit einer Virtual Reality-Brille virtuelle Realitäten selber erfahren, ungewohnte Perspektiven einnehmen und die Landschaft beurteilen. Landscape Visualization and Modeling Lab (LVML)

Renewable Energy Infrastructures for Switzerland

The recently started project ENERGYSCAPE develops recommendations serving as a basis for a landscape strategy with a mix of renewable energy systems. The project is part of the NRP 70 «Energy Turnaround» and includes ten different project partners. The focus is on assessing public judgments of the landscape effects stimulated by a mix of renewable energy systems in Swiss landscapes. The ultimate goal is the formulation of recommendations for a prioritization of such systems in the different Swiss landscapes, as a basis for a sectoral energy plan. More information is provided on the. Ulrike Wissen

Theater for Informal Settlement

Having collaborated with Khayelitsha-based NGO Theater4Change on the 2016 production Holy Contract, the Urban-Think Tank Chair is now designing a new arts complex to replace the group’s existing self-built space. The Makukhanye Shack Theater will greatly expand the impact of programs already underway, as well as improve access to the arts for residents of Cape Town’s largest informal settlement. Project websiteAlfredo Brillembourg 

Filme zu guten Beispielen der Innenentwicklung

Die Professur für Raumentwicklung hat in zahlreichen Gesprächen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Gemeinden, Kantonen und dem Bund sowie mit weiteren Fachexpertinnen und -experten schweizweit gute Praxisbeispiele für die Umsetzung der Innenentwicklung in kleinen und mittleren Gemeinden gesucht. In der deutschen (Romanshorn), französischen (Marly) und italienischen (Manno) Sprachregion wurde je eine Gemeinde mit interessanten Vorgehensweisen und Projekten filmisch dokumentiert. Die Filme sollen mögliche Strategien und Ideen zur Umsetzung der Innenentwicklung für weitere Gemeinden zugänglich machen.

Publikationen

Auswahl

Bösch, Patrick M.; Becker, Felix; Becker, Henri; Axhausen, Kay W. (2017): Cost-based analysis of autonomous mobility services. Arbeitsberichte Verkehrs- und Raumplanung, 1225. Zurich: IVT, ETH Zurich. PDF
Diese Publikation ist ein erster Versuch, die Kostenstrukturen etablierter und künftiger, auf autonomen Fahrzeugen basierenden Mobilitätsangeboten zu ermitteln, um so auf ihre jeweilige Rolle zu schliessen. Teils entgegen mancher Voraussagen lässt sich weiterhin ein substantieller Anteil an privatem PKW-Besitz sowie eine Ablösung des ÖVs vornehmlich in ländlichen Regionen erwarten. 

Brillembourg, Alfredo; Klumpner, Hubert; Kalagas, Alexis; Kourkoula, Katerina (Hrsg.) (2017: Reactivate Athens: 101 Ideas. Ruby Press. Mehr
Can architecture and design respond to cities under stress? With its roots in a research and design initiative, this book presents a collection of 101 spatial ideas that map a post-crisis urban vision for Athens. Targeting a range of challenges, from the economy and public space, to immigration and poverty, Reactivate Athens: 101 Ideas can be read as a both an in-depth toolkit and call to action. 

Grams, Anita (2017): Spielräume für Dichte. Der Innenentwicklungskompass als problemorientierte Methode für Verdichtung in kleinen und mittleren Gemeinden. Zürich: vdf Verlag. Mehr
Mit dem revidierten Raumplanungsgesetz sind Gemeinden verpflichtet, ihre räumliche Entwicklung auf das weitgehend überbaute Gebiet zu lenken. In kleinen und mittleren Gemeinden fehlen jedoch Denkmuster für Innenentwicklung und im Schweizer Mittelland findet ein systematischer «Dichteverzicht» statt. Damit der Transformationsprozess im Hauptsiedlungsraum der Schweiz gelingen kann, sind neuartige Planungsmethoden nötig.

Meeder, Mark; Bosina, Ernst; Weidmann, Ulrich (2017): Autonomous vehicles: Pedestrian heaven or pedestrian hell? Paper presented at the 17th Swiss Transport Research Conference (STRC 2017), Ascona, Switzerland, May 17-19. PDF
This paper takes a look at two possible scenarios of the impact of autonomous vehicles on pedestrian transport: a future streetscape perfectly suited for walking, with drastically reduced noise levels and exhaust emissions, and far less space reserved for parking; and an image where walking as a non-leisure transport mode is seen as obsolete. The aim of this paper is to facilitate public discussion about which outcomes are desirable.

Soriguera, Francesc; Martinez, Irene; Sala, Marcel; Menendez, Monica (2017): Effects of low speed limits on freeway traffic flow. In: Transportation Research Part C: Emerging Technologies, 77. S.257-274. PDF
Recent years have seen a renewed interest in Variable Speed Limit (VSL) strategies, and their potential as a freeway metering mechanism or a homogenization scheme. This paper uses empirical data to examine both the macroscopic and microscopic effects of different speed limits on a traffic stream, especially when adopting low speed limits.

Topalovic, Milica; Markaki, Metaxia; Kostka, Karoline; Kiepenheuer, F.; Wolfensberger, L (eds.) (2017): Arcadia. A Journey into the Pastoral. Zurich: ETH D-ARCH. Mehr
Drawing from its mythological past, Arcadia remains one of the most enduring pastoral utopias in Europe. Seemingly unaffected by urban growth, it is here where radical urban transformations took place and unexpected new forms of living and production emerged. The book documents the first semester of a series of investigations by Architecture of Territory, on the terra incognita of European Countryside and its radical mutations.

Eine vollständige Publikationsliste von April bis Juni 2017 finden Sie hier

Impressum

Redaktionsteam

Patrick Bösch, Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme
Sascha Delz, Institut für Städtebau
Isabelle Fehlmann, Institut für Landschaftsarchitektur
Claudia Gebert, Koordinationsstelle NSL, Chefredaktion
Alexis Kalagas, Institut für Städtebau
Lorena Segura, Institut für Raum- und Landschaftsentwicklung
Bettina Weibel, Institut für Raum- und Landschaftsentwicklung