Logo Netzwerk Stadt Landschaft NSL
Logo ETH Zürich
 

 

Video in der Landschaftsarchitektur

Video in der Landschaftsarchitektur

Seit neun Jahren entwickelt ein interdisziplinäres Team aus Wissenschaftlern, Landschaftsarchitektinnen und Filmemachenden an der Professur für Landschaftsarchitektur Christophe Girot gemeinsam die Forschung und Lehre im Bereich LandscapeVideo. Ziel der transdisziplinären Kooperation ist es, dem zeitgenössischen Entwurf der Landschaft mit der Erforschung des Mediums Video neue Impulse zu verleihen.

Skizziert der Landschaftsarchitekt mit Video, verwendet er kein Instrument, das zielgerichtet in einen Entwurf mündet. Es unterstützt ihn jedoch dabei, die Landschaft mit ihren verschiedenen Bedeutungsebenen zu analysieren und als dynamisches Gefüge zu denken. Das Ziel unserer Arbeit mit Video ist, die Identität einer Landschaft wahrnehmen und verstehen zu lernen. Es geht darum, Interaktionen und Wechselwirkungen von Nutzungen, kultureller Prägung, Geschichte und Vorstellungen von Landschaft herauszuarbeiten. Über die Möglichkeiten von Plänen oder Modellen hinaus, kann im Video mit Aspekten der nicht sichtbaren Welt gearbeitet werden. Die Darstellung der Landschaft erhält so eine vierte Dimension, bestehend aus prozessualen und dynamischen Elementen.

Seit 2000 entstand an der Professur ein Portfolio aus Videoskizzen und kleinen Studien über die Kernstadt Zürich und ihre Umlandgemeinden. Vielfach hat die urbane Peripherie den zweifelhaften Ruf, als Lebensraum nicht attraktiv zu sein. Bei genauerem Hinsehen zeigen sich jedoch gerade hier überraschende Qualitäten, die mit den statischen Analyse- und Entwurfsinstrumenten bislang kaum aufgespürt werden konnten.
Im Herbst 2009 präsentieren wir die Ergebnisse unserer Studien einer breiten Öffentlichkeit. Eine Ausstellung auf der Polyterrasse der ETH Zürich, eine Buchpublikation mit DVD und eine wissenschaftliche Tagung sind in Planung.

Sabine Wolf

MAS Landschaftsarchitektur