Logo Netzwerk Stadt Landschaft NSL
Logo ETH Zürich
 

 

Bernd Scholl ist neuer NSL-Leiter

Bernd Scholl ist neuer NSL-Leiter

Bernd Scholl übernimmt vom 1. August 2011 bis Juli 2013 die Vorsteherschaft des NSL von Günther Vogt. Wir stellen Ihnen seinen fachlichen Hintergrund, Aktivitäten und sein Netzwerk im Fachbereich Raumentwicklung vor.

Geboren 1953, ist Bernd Scholl seit 2006 ordentlicher Professor für Raumentwicklung am Institut für Raum- und Landschaftsentwicklung (IRL) des D-BAUG der ETH Zürich. Seine Schwerpunkte in Lehre und Forschung konzentrieren sich auf Flächenmanagement in der örtlichen und überörtlichen Raumentwicklung, Raum- und Infrastrukturentwicklung, grenzüberschreitende Aufgaben sowie Entwicklung und Gestaltung innovativer Planungsprozesse und -methoden in Raumplanung und Raumentwicklung.

Aktivitäten
Von 1997 bis 2006 leitete er das Institut für Städtebau und Landesplanung an der Universität Karlsruhe und amtete als Ordinarius für den gleichnamigen Lehrstuhl. Während dieser Zeit war Bernd Scholl Vorsitzender und Mitglied zahlreicher international besetzter Expertenkommissionen und Städtebaujurys, so zum Beispiel für die Entwicklung von Langfristperspektiven der Flughafen- und Raumentwicklung im Kanton Zürich, des Consiliums Europaviertel Frankfurt am Main, der Entwicklung der Südbahn in Österreich und der integrierten Verkehrs- und Landesentwicklung des Grossherzogtums Luxemburg. Im Rahmen eines Verbundprojektes der EU zur Förderung der Innenentwicklung unserer Städte übernahm er die wissenschaftliche Leitung und leitete Testplanungsverfahren in Mailand, Budapest und Stuttgart.

Netzwerk
Bernd Scholl ist Mitglied der Deutschen Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Internationalen Gesellschaft der Stadt- und Regionalplaner (IGSRP) mit Sitz in Den Haag, Mitglied der internationalen Vereinigung der europäischen Planungsschulen sowie Gründungsmitglied der Stiftung Baukultur, Berlin. Er ist ausserdem Beirat der Schweizerischen Vereinigung für Landesplanung (VLP).

Weitere Informationen