Freek Persyn. Foto: Hochparterre
Freek Persyn. Foto: Hochparterre

Der ETH-Rat hat auf Antrag von ETH-Präsident Lino Guzzella Prof. Freek Persyn (*1974), zurzeit Gastprofessor an der Universität Hasselt und Mitinhaber und Gründungspartner des renommierten Architekturbüros 51N4E, Brüssel, Belgien, zum ordentlichen Professor für Architektur und Urbane Transformation ernannt.

Freek Persyn gehört einer neuen Generation von Architekten und Städtebauern an, die federführend für eine alternative und experimentelle Praxis stehen. Nicht das «Grand Projet» oder der Masterplan, sondern die vielschichtigen Prozesse der Stadt stehen im Vordergrund seiner Forschung. Mit seiner Berufung verstärkt das Departement Architektur die interdepartementalen Verbindungen zwischen den Forschungsbereichen Architektonischer Entwurf und Konstruktion von Einzelgebäuden hin zu experimenteller Praxis in Entwicklungsgebieten des globalen Südens.

Freek Persyn wird Teil des NSL sein.