Bild: Bas Princen, 2011
Baden Stadtansicht. Copyright: zvg
Projekte der einzelnen Professuren

Raum+

Playgrounds – Marc Latzel
Wunderkammer Professur Günther Vogt, Landschaftsarchitektur
LP+ platform
Optimale Massnahmenprogramme für urbane Infrastrukturnetzwerke
Das Netzwerk Stadt und Landschaft verfolgt das Ziel, in Forschung und Lehre Grundlagen für eine menschengerechte und nachhaltige sowie ästhetisch und kulturell anspruchsvolle Gestaltung unserer Umwelt zu entwickeln und diese für die Öffentlichkeit verfügbar zu machen. Mehr

Gegenstand seiner Arbeit sind Stadt und Landschaft sowie die Gleichzeitigkeit ihrer Phänomene. Dabei geht es sowohl um Fragen der Wahrnehmung und Funktion, der Zielsetzungen als auch der Gestaltung und Entwicklungssteuerung. Dies betrifft auf der einen Seite die objektive Erhebung von umweltrelevanten Daten, ihre Verknüpfung und ihre Übersetzung in Handlungsstrategien und auf der anderen Seite die subjektive Umsetzung dieser Strategien hinsichtlich kultureller und ästhetischer Qualitäten in einer klar definierten physischen Form.

Um einen Überblick über Aspekte der Stadt- und Landschaftsgestaltung zu geben umfasst das Netzwerk Stadt und Landschaft Architektur-, Ingenieur- und Sozialwissenschaften. Es ist in fünf Institute gegliedert, die jeweils den Departementen Architektur (D-ARCH) oder Bau, Umwelt und Geomatik (D-BAUG) zugeordnet sind. An den Instituten werden sowohl Problemstellungen spezifischer Orte als auch übergreifende Fragestellungen in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Blick auf das Ganze im Netzwerk bearbeitet.

Am NSL beteiligte Institute

  • Leitung NSL
    Leiter: Prof. Dr. Christian Schmid
    Stv. Leiter: Prof. Dr. Kay W. Axhausen