Leere Strasse (CC0 1.0 : PxHere)

Prof. Dr. Kay W. Axhausen | Verkehrsplanung

MOBIS-COVID-19. Mobilitätsverhalten in der Schweiz – Coronavirus-​Studie

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen ist die Bevölkerung angewiesen worden, wenn möglich zu Hause zu bleiben. Diese Massnahme hat daher einen grossen Einfluss auf unser tägliches Mobilitätsverhalten. Doch wer ist davon betroffen und wie?

Das Forschungsprojekt MOBIS-​COVID-19, eine Initiative der ETH Zürich und der Universität Basel, ist eine Weiterführung der originalen MOBIS-Studie. Ziel des Projekts ist es, ein Bild zu erhalten, wie sich die Krise auf die Mobilität und das Alltagsleben in der Schweiz auswirkt.

Laufzeit

2019-​2021

Unterstützt vom

ASTRA Bundesamt für Strassen

Projektbearbeiter

B. Schoeman, T. Schatzmann, C. Tchervenkov, J. Molloy, B. Hintermann und K.W. Axhausen