Prof. Dr. Adrienne Grêt-Regamey | Planung von Landschaft und Urbanen Systemen (PLUS)

OPERAs – Operatives Potential von Forschungsanwendungen bei Ökosystemen (Operational Potential of Ecosystem Research Applications)

OPERAs ist ein europäisches Forschungsprojekt, das die Lücke zwischen Wissenschaft und Praxis bei Ökosystemen überbrücken soll. Am Projekt beteiligt sind über 27 Partner aus akademischen Einrichtungen, Beratungsfirmen und KMUs aus ganz Europa. Das OPERAs-Team setzt sich aus Wissenschaftlern, Forschern und Fachleuten zahlreicher Disziplinen zusammen, die gemeinsam zu definieren suchen, was eine gute Governance von Ökosystemen ausmacht.

Das Projekt fokussiert sich auf Ökosystem-Dienstleistungen, die Wissenschaft unseres Naturkapitals und darauf, Interessengruppen zu ermöglichen, diese Konzepte in der Praxis anzuwenden. OPERAs wird während des Projekts auch weiterhin eng mit diesen Interessengruppen zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass wir wertvolle, innovative Ökosystemwissenschaft für Praxis und die Entwicklung von Strategien produzieren werden.

Beteiligte

Prof. Dr. Adrienne Grêt-Regamey
Sibyl Brunner
Thomas M. Klein

Projektlaufzeit

December 2012 – November 2017

Status

Abgeschlossenes Projekt

Webseite